Sie befinden sich hier: Darsteller » Nina Bott
zur Übersicht
 
Nina Bott

Nina Bott

Die gebürtige Hamburgerin begann ihre Karriere am Schauspielhaus Hamburg, wo sie schon als Kind verschiedene Workshops belegte und Erfahrungen beim Improvisationstheater sammelte. Ihr Fernsehdebüt gab sie 1997 in der Rolle der Cora Hinze in der Serie „Gute Zeiten – Schlechte Zeiten“, in der sie bis 2005 mitspielte. Die vielseitige Schauspielerin und ehemalige Windsurferin (1995 wurde sie Hamburger Jugendmeisterin) war von 2002 bis 2005 in der Sketch-Reihe der KIKA-Sendung „Käpt’n Blaubär“ „Hein Blöd und die Liebe“ zu sehen und spielte in diversen TV-Filmen und –Serienepisoden. Im vergangenen Jahr war sie in einer der Hauptrollen in der Sat.1-Historienserie „Unter den Linden“ zu sehen. Zuletzt stand Nina Bott für „SOKO Kitzbühel“ (Regie Gerald Liegl), „Exitus – Ärzte am Limit“ (AT, Regie Udo Witte), die ARD-Produktion „Balthasar“ (AT) an der Seite von Fritz Wepper sowie für die Rosamunde-Pilcher-Verfilmung „Der Abschiedsmorgen“ unter der Regie von Dieter Kehler vor der Kamera.
 
 
 
Gästebuch|Impressum