Sie befinden sich hier: Episoden » Karibik
zur Übersicht
 
Karibik

Karibik

2007
Markus Winter (Christian Kohlund) freut sich über die Ankunft seines Patensohnes Sebastian (Bruno Bruni) in seinem Luxushotel „Cayo Levantado“: Der junge Mann arbeitet seit Abschluss seines Jurastudiums in der Kanzlei seines Vaters, des renommierten Wirtschaftsanwalts Dr. Norbert Sellmann (Klaus Wildbolz). Die soll er später einmal übernehmen – jedenfalls, wenn es nach dem Willen seines Vaters ginge. Dass er der Welt der Paragraphen nicht viel abgewinnen kann, wurde ihm eigentlich schon während seines Studiums bewusst. In der Dominikanischen Republik möchte er sich nun endlich über seine eigenen Wünsche klar werden. Markus gibt Sebastian die Chance, in seinem Hotel mitzuarbeiten und entdeckt schnell das kreative Talent seines Patensohnes, als dieser ihm sein Konzept für die Ausrichtung eines festlichen Abends im Hotel vorlegt. Markus gibt ihm die volle Verantwortung für die Umsetzung der Veranstaltung. Endlich hat Sebastian eine Aufgabe gefunden, die ihm wirklich Spaß macht! Und nicht nur das: Gleich am ersten Abend hat er sich Hals über Kopf in die schöne junge Sängerin Maria (Indira Weis) verliebt. Sebastian ist sich sicher, in ihr die Frau seiner Träume gefunden zu haben. Allerdings erzählt Maria ihm nicht die Wahrheit über ihre eigentliche Herkunft: Sie stammt aus ärmsten Verhältnissen, verdient sich ihren Lebensunterhalt in einer Zigarrenfabrik und ist von einer Karriere als Sängerin weit entfernt...

Zu den Hotelgästen zählt auch Ferry (Fritz Wepper), ein erfolgreicher Manager um die 60, der mit seiner jungen Freundin Daniela (Nina Bott) und deren Mutter Gabriele (Uschi Glas) anreist. Eigentlich hatten Daniela und Gabriele die Reise allein geplant, doch Ferry hat sich spontan dazu entschlossen, sie in die Dominikanische Republik zu begleiten. Die attraktive Gabriele hat gerade die 50 überschritten und genießt seit ihrer Scheidung vor drei Jahren das Singledasein: Sie ist aufgelebt, seit ihr Mann sie wegen einer Jüngeren verlassen hat, und hat sich zu einer selbstbewussten, aktiven Frau entwickelt, die weiß, was sie will. Amüsiert beobachtet sie, dass Ferry mit ihrer vor Energie und Unternehmungslust sprühenden Tochter kaum mithalten kann. Denn während die sportliche Daniela zwischen Surfkurs, Mountainbike-Ausflug und Nachtclub hin und her eilt, möchte Ferry am liebsten am Strand entspannen und in Ruhe die Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten der Dominikanischen Republik genießen. Gabrieles freundlichen Sticheleien begegnet Ferry mit der ihm eigenen Schlagfertigkeit. Daniela ist erstaunt, wie sich ihre Mutter und Ferry gegenseitig die Bälle zuwerfen. Mit der Zeit wird ihr klar, dass die beiden das absolute Traumpaar abgegeben würden. Und ohne Groll beschließt Daniela, ein bisschen nachzuhelfen, und bucht mit Markus’ Hilfe eine Insel-Bootstour. Als Ferry bei den Ausflugsbooten auf Daniela wartet, steht Gabriele vor ihm, nicht ihre Tochter. Ferry und Gabriele verbringen einen traumhaften Tag mit Picknick, Dschungeltour und Baden im türkisblauen Meer. Ferry fühlt sich so wohl, wie seit langem nicht mehr. Gabriele ist ausgelassen und fröhlich und sie scheint sich auch nicht an seinem Bauchansatz zu stören. Ungeniert kann er bei Gabriele seine Lese-Brille aufsetzen. Zum ersten Mal unterhalten sich die beiden ganz privat, und Ferry erweist sich als ein verständnisvoller Zuhörer. Aber wie sollen Ferry und Gabriele mit ihrer gewachsenen Zuneigung zueinander umgehen?

Oma Martha (Witta Pohl), die an Stelle ihrer schwangeren Tochter mit ihrer Enkelin Eva (Ronja Forcher) in der Dominikanischen Republik Urlaub macht, fühlt sich in dem fremden Land sichtlich unwohl. Es ist das erste Mal, dass sie eine Fernreise unternimmt. Die kleine Eva dagegen bewegt sich souverän, und Markus versucht, Oma Martha ebenfalls für Land und Leute zu begeistern. Ungewohnt für sie sind auch der Luxus und das Nichtstun. So kommt das Zimmermädchen jeden Morgen in ein aufgeräumtes und pikobello geputztes Zimmer. Als Eva sich am Strand mit dem einheimischen Jungen Leonel (Luka Kumi) anfreundet, der ihr und Oma Martha den Markt zeigt, wo auch seine Eltern Fische verkaufen, findet Oma Martha langsam Gefallen an der neuen Umgebung. Doch dann ist eines Tages Marthas Handtasche und mit ihr die gesamte Reisekasse weg! So schwer es ihr fällt, verdächtigt sie doch den kleinen Leonel, denn alle Indizien sprechen gegen ihn. Von dem Jungen fehlt jede Spur. Und dann ist auch noch Eva verschwunden! In einer dramatischen Aktion gelingt es Markus gemeinsam mit Leonels Vater, die Kinder, die sich in eine gefährliche Situation gebracht haben, zu retten.

Es müssen noch einige Hürden genommen werden, bis Sebastian und Maria einander endlich glücklich in die Arme schließen, Ferry sicher weiß, für wen sein Herz wirklich schlägt, und auch das Rätsel um Marthas Handtasche gelöst ist. Und als Sebastian schließlich mit einem spektakulären Fest seinen ersten großen Erfolg als Eventmanager im „Cayo Levantado“ feiert, gelingt es ihm schließlich sogar, auch seinen skeptischen Vater von seinem neuen Berufsweg zu überzeugen.
Das Traumhotel - Karibik Trailer
 
 
Gästebuch|Impressum